ADAC MX Masters: Doppelsieg für Max Nagl in Fürstlich Drehna

Bei traumhaftem Sommerwetter und idealen äußeren Bedingungen feierten 10.500 Zuschauer den Auftakt des ADAC MX Masters 2018, in dem die Fahrer um den Titel der Internationalen Deutschen Motocross-Meisterschaft fighten. Die Besucher sahen in Fürstlich Drehna einen Doppelsieg von Max Nagl.

Max Nagl (TM) war bereits im Qualifikations-Training der schnellste Fahrer und drückte der Veranstaltung auch am Rennsonntag seinen persönlichen Stempel auf. Rennen eins war eine klare Sache für den 30-Jährigen, der sich direkt in der zweiten Kurve an die Spitze setzte und im Anschluss keinen Zweifel mehr an seiner Entschlossenheit aufkommen ließ.

„Ich konnte zwar nicht ganz frei auffahren, weil ich mir am Samstag eine kleine Verletzung an der Hand zugezogen hatte“, schilderte der Sieger. „Aber ich habe mich durchgebissen und konnte ungefährdet gewinnen. Es war allerdings alles andere als leicht, denn die Strecke war sehr anspruchsvoll.“ Im zweiten Durchgang wurde dem Bayern nochmal alles abverlangt, nachdem Henry Jacobi (STC Husqvarna Racing) den Red Bull-Holeshot gewinnen konnte und in den ersten Runden vehement die Spitze verteidigte. „Henry und ich haben uns ein schönes Rennen geliefert“, freute sich Nagl. „Ich denke das war durchaus attraktiv für die Zuschauer. Gegen Rennmitte ist er leider gestürzt. Damit war die Entscheidung zu meinen Gunsten gefallen. Fürstlich Drehna war ein super Wochenende für uns! Gutes Wetter, viele Zuschauer und ein Einstand für TM und mich nach Maß - so darf es gerne weitergehen!“

Henry Jacobi ärgerte sich zwar ein wenig über seinen Ausrutscher im zweiten Rennen, doch auch der Thüringer lieferte eine richtig starke Leistung. „Mein Start im ersten Rennen war nicht gut und so war Max bereits über alle Berge als ich mich auf den zweiten Rang nach vorne gekämpft hatte“, berichtete Jacobi von seinem Auftakt. „Für den zweiten Durchgang hatte ich mir deshalb fest vorgenommen besser zu starten. Das ist mir auch gelungen und ich konnte mich lange an der Spitze behaupten. Bis zu meinem kleinen Ausrutscher, der den Zweikampf mit Max abrupt beendet hat. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit meinem Auftritt und dem zweiten Platz in der Tageswertung, das war ein echt gelungenes Wochenende.“

Gesamtdritter wurde Jeffrey Dewulf (Motorshop Desmet-KTM). Der Belgier hatte in beiden Rennen keine guten Starts, konnte sich jedoch zweimal eindrucksvoll nach vorne kämpfen und durfte mit den Einzelergebnissen drei und vier auf die letzte Stufe des Siegerpodestes klettern. „Ein guter Start in die Serie“, freute sich der Gesamtdritte. „Darauf kann ich bei den nächsten Rennen aufbauen.“

Highlights des MX Masters im TV
Die besten Szenen vom ADAC MX Masters werden in der Saison 2018 weltweit im TV zu sehen sein. Der Sender Motorvision TV zeigt die Highlights der sieben Rennwochenenden in einem 30-minütigen Magazin in mehr als 100 Ländern. Bei Motorvision auf Sky sind die Highlights vom ADAC MX Masters-Saisonstart in Fürstlich Drehna erstmals am 6. Mai ab 12:45 Uhr zu sehen, SPORT1+ zeigt das Magazin erstmals am 28. April ab 11.20 Uhr.

ERGEBNISSE
ADAC MX Masters 2018 Fürstlich Drehna

PUNKTE
ADAC MX Masters Punktestand 2018


Weitere Informationen:
www.adac-mx-masters.de

 

Back