Deutsche Autocross-Piloten in der EM erfolgreich

Aus deutscher Sicht war die FIA Autocross-Europameisterschaft 2013 noch nie so erfolgreich: Bernd Stubbe verteidigte in der Divison „SuperBuggy“ seinen Titel, während André Hinnenkamp als Vize-Europameister den deutschen Doppelerfolg perfekt machte. Der 16-jährige Kevin Munkler wurde beim Finale im italienischen Maggiora neuer Champion in der Division „JuniorBuggy“. Des Weiteren schaffte Michael Buddelmeyer den Sprung auf das Siegerpodium. Der Buggy1600-Pilot sicherte sich die Bronzemedaille. Mit der hervorragenden Autocross-Bilanz belegte Deutschland im Nationen-Cup Rang drei hinter den siegreichen Tschechen und Ungarn.

Die Entscheidung im Kampf um die EM-Krone bei den SuperBuggys fiel erst beim Saisonfinale im italienischen Maggiora. Nachdem sich Bernd Stubbe mit zwei blitzsauberen Vorlaufsiegen für das A-Finale qualifizierte, hatte er bereits vor dem letzten Endlauf des Jahres den Titel in der Tasche. „Wahnsinn! Drei Mal in Folge Europameister zu werden, das ist eine super Sache“, kommentierte Stubbe seinen sensationellen Titel-Hattrick und insgesamt vierten Triumph in der AX-Europameisterschaft (2008, 2011, 2012, 2013). Damit zieht er in der Bestenliste mit Petr Bartos (CZE) gleich, der ebenfalls vier Mal triumphierte (2000, 2005, 2006, 2007). Besser als die beiden war bisher nur ein Deutscher: Willi Rösel wurde von 1979 bis 1985 sieben Mal in Folge Europameister.

Darüber hinaus gelang es Andre Hinnenkamp in der EM-Tabelle an dem bis dato EM-Zweiten Ladislav Hanak vorbeizuziehen. Mit einem Vorsprung von zwei Zählern wurde der DMSB-Pilot Vize-Europameister vor dem Tschechen. Ein sensationelles Ergebnis aus schwarz-rot-goldener Sicht: Wie im Vorjahr belegt Autocross-Deutschland in der Königklasse „SuperBuggy“ erneut die Plätze eins und zwei. Darüber hinaus schaffte Michael Buddelmeyer in der Kategorie „Buggy1600“ eine Top-Ergebnis: Der Pilot aus Steinfeld holte die Bronzemedaille.

DMSB-Kaderpilot Kevin Munkler ist Europameister
Grund zum Jubel aus deutscher Sicht gab es auch in der FIA-Division „JuniorBuggy". DMSB-Autocross-Junior Kevin Munkler wurde Europameister. DMSB-Pilot Marvin Holzleitner schaffte zudem eine Top-10-Platzierung. Er wurde EM-Neunter.

Deutschland im Nations Cup auf Platz drei
Während der Sieg im FIA Nations Cup auch in diesem Jahr souverän an Tschechien (405 Punkte) ging, belegte Deutschland (241 Punkte) in dieser prestigeträchtigen Wertung erneut den dritten Platz – diesmal nach den Ungarn (277 Punkte).

Back