DMSB-Rallye-Cup 2017: Veranstalter-Bewerbungen laufen

Nach dem erfolgreichen Debüt in diesem Jahr wird der DMSB-Rallye-Cup auch 2017 fortgeführt. Er ist als attraktiver Tummelplatz der Breitensportler ausgelegt, die sich hier im Rahmen von Rallye-70-Veranstaltungen vergleichen können. Den sportlichen Überbau werden auch weiterhin DRM (Deutsche Rallye-Meisterschaft) und ADAC Rallye Masters bilden. Veranstalter, die sich für einen der Cup-Läufe bewerben wollen, können ihre Unterlagen bis zum 14. Oktober 2016 beim DMSB einreichen.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch das DMSB-Exekutivkomitee ist eine Straffung des Championats geplant. Jeweils acht Veranstaltungen werden demnach in den beiden Regionen Nord und Süd des im DMSB-Rallye-Cups ausgetragen. Wie in diesem Jahr soll auch 2017 wieder ein gemeinsamer Endlauf dazu dienen, den gemeinsamen Cup-Sieger der beiden Regionen zu ermitteln.

Der DMSB hat nun den Bewerbungsbogen veröffentlicht, mit dem sich Veranstalter um die Ausrichtung eines Laufs zum DMSB-Rallye-Cup 2017 bewerben können. Er steht unter www.dmsb.de > Infos für Aktive > Automobilsport > Rallye in der Rubrik „Informationen für Veranstalter und Serienbetreiber“ ab sofort zum Download bereit. Mit diesem Formular erhalten Veranstalter die Möglichkeit, Ihr Event näher zu beschreiben.

Interessierte Veranstalter werden gebeten, ihren Bewerbungsbogen bis zum 14. Oktober 2016 an Mischa Eifert (meifertdmsb.de) zurückzusenden. Die DMSB-Geschäftsstelle wird nach diesem Datum aus den Bewerbern die 16 Wertungsläufe sowie den Endlauf auswählen und dem DMSB-Exekutivkomitee zur Genehmigung vorlegen. Wichtig: Für die Bewerbung ist eine Terminanmeldung unter mein.dmsb.de mit Prädikatswunsch zwingend erforderlich.

Back