DMSB trauert um Klaus Stich

Klaus Stich, der Vorsitzende des DMSB-Fachausschusses Sportwarte, verstarb am 17. Mai im Alter von 72 Jahren. Der Siegburger erlag im Krankenhaus seiner Heimatstadt einer schweren Krankheit.

Seine ehrenamtliche Karriere begann der ehemalige Rallyesportler und Berufssoldat 1968 beim AMC Siegburg, den er seit 1978 als Vorsitzender leitete. Unzählige Einsätze als Sportkommissar, Rennleiter, als Mitglied in verschiedensten Gremien und Ausschüssen auf nationaler und internationaler Ebene kamen hinzu. Als DMSB-Sportkommissar war er bis zuletzt vor allem in der DTM und dem ADAC GT Masters im Einsatz.

Beim DMSB war der Siegburger bis 2007 Vorsitzender des Fachausschusses Offroad und viele Jahre als Vorsitzender des Fachausschusses Sportwarte unermüdlich im Einsatz. Unter seiner Leitung wurde die gesamte Seminarstruktur für die Fort- und Ausbildungsseminare in Bad Hersfeld entscheidend entwickelt. Neben dem Engagement im Motorsport war Klaus Stich außerdem seiner Heimatstadt verbunden und engagierte sich im Stadtrat. Der Vollblut-Motorsportler und engagierte Ehrenamtler wurde für seine langjährigen Verdienste 2008 mit der höchsten Anerkennung der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet: dem Bundesverdienstkreuz.

Back