DSK ehrt DMSB-Präsidenten Torsten Johne

DMSB-Präsident Torsten Johne ist neuer Träger der Graf Berghe von Trips Medaille in Silber. Der Deutschen Sportfahrer Kreis e. V. (DSK), der mit dieser Auszeichnung besonders verdiente Motorsportler ehrt, würdigt damit das langjährige Engagement des Schleswig-Holsteiners: „Seit 40 Jahren hat Torsten Johne sein Leben dem Motorsport und dem Ehrenamt gewidmet“, führte DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn in seiner Laudatio aus. „Vor allem aber ist er bodenständig geblieben.“

Vor 350 Teilnehmern bei der Mitgliederversammlung des DSK am Nürburgring durfte sich Johne damit über eine Würdigung seiner Arbeit aus besonders berufenem Munde freuen. Schließlich versteht sich der DSK als Sprachrohr der aktiven Motorsportler – und vertritt damit den gleichen Kreis von Sportlern, dem der DMSB als Dachverband und Servicedienstleister seine Arbeit widmet. Dr. Ziegahn lobte den DMSB-Präsidenten dabei: „Er ist ein Mann des Breitensports, der nicht nur das Gefühl vermittelt, für die ‚kleinen’ Sportler da zu sein. Er ist es auch!“

Der Deutsche Sportfahrer Kreis wurde 1958 von Wolfgang Graf Berghe von Trips gegründet und strebt einen sicheren, fairen und zukunftsfähigen Motorsport an. „In dieser Rolle ist der DSK für uns ein konstruktiver, sachlicher und manchmal auch unbequemer Begleiter“, würdigte Torsten Johne in seinem Grußwort an die anwesenden Mitglieder.

Back