Erster Saisonsieg für Red-Bull-Pilot Max Verstappen

Beim Formel-1-Grand-Prix im italienischen Imola konnte sich der Niederländer Max Verstappen (Red Bull Racing) in einem turbulenten Regenrennen den souveränen Sieg sichern. Zweiter wurde der aktuelle Weltmeister Lewis Hamilton, der im Mercedes-AMG F1 mit rund 22 Sekunden Rückstand ins Ziel kam.  Auf Platz drei landete der britische McLaren-Fahrer Lando Norris, der sich im McLaren seinem Landsmann um nur 1,7 Sekunden geschlagen geben musste. Die beiden Deutschen Sebastian Vettel (Aston Martin) und Mick Schumacher (Haas F1) wurden als 15. bzw. 16. mit zwei Runden Rückstand auf die Spitze gewertet.

Aston-Martin-Fahrer Sebastian Vettel beendete den zweiten Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft im 63. und letzten Umlauf in der Boxengasse: „Wir hatten schon einige Runden vor Schluss ein Problem mit dem Getriebe und haben dann einsehen müssen, dass es keinen Sinn mehr hat weiterzufahren”, so Vettel im Anschluss an das Rennen. Zuvor hatte Vettel bereits eine Stop-and-Go-Strafe kassiert, weil seine Reifen in der Startaufstellung nicht rechtzeitig montiert waren. Außerdem musste er nach einem technischen Problem in der Startaufstellung schließlich aus der Boxengasse starten. „Es war damit eigentlich von Anfang an der Wurm drin. Im Rennen ging deshalb nicht viel”, so der vierfache Weltmeister.

In seinem zweiten Rennen konnte Mick Schumacher seinen Teamkollegen Mazepin erneut sowohl im Training als auch im Rennen hinter sich lassen. Allerdings war dennoch am Rennsonntag auf Platz 15 Schluss, denn der Youngster stand sich zeitweise selbst im Weg: Beim Aufwärmen der Reifen nach einer Safetycar-Phase drehte sich der Deutsche im Bereich der Boxenausfahrt. Anschließend benötigte er einen neuen Frontflügel, konnte aber auch seinen zweiten Grand Prix zu Ende fahren und somit reichlich Erfahrungen sammeln.

Für den Aufreger des Rennens sorgten George Russel (GBR) im Williams und Valtteri Bottas (FIN) im Mercedes-AMG F1, die beim Kampf um Platz neun bei Top-Speed kollidierten und das Rennen in einem spektakulären Crash beendeten. Beide Piloten blieben dabei unverletzt, das Rennen musste aber wegen unzähliger Trümmerteile auf der Piste zwischenzeitlich mit der Roten Flagge unterbrochen werden.

Der dritte Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft findet am 2. Mai im portugiesischen Portimao statt.

Back