Felix Rosenqvist neuer FIA Formel-3-Europameister

Vorentscheidung in der Eifel: Nach seinem dritten Sieg auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings und seinem zwölften Saisonerfolg konnte Felix Rosenqvist (Prema Powerteam) besonders laut jubeln: Der 23-jährige Schwede ist neuer Champion der FIA Formel-3-Europameisterschaft, die sportlich vom DMSB ausgerichtet wird.

In einem von vier Safety-Car-Phasen bestimmten Rennen siegte Rosenqvist vor seinen Teamkollegen Lance Stroll (CAN) und Nick Cassidy (NZL). Da der Tabellenzweite Antonio Giovinazzi (ITA) nach einer Kollision und dem folgenden Boxenstopp bereits in der Anfangsphase des Rennens alle Chancen auf vordere Platzierungen einbüßte und als 13. schließlich keine Punkte holte, ist Rosenqvist der FIA Formel-3-Europameistertitel nicht mehr zu nehmen. „Ich freue mich riesig, nach so vielen Jahren endlich den Titel gewonnen zu haben“, sagte frisch gebackene Europameister am Nürburgring. „Dieses Resultat habe ich mir schon lange erträumt und jetzt ist es tatsächlich wahr geworden. Es ist der bisher wichtigste Titel in meiner Karriere.“

Back