Gebhard Sanne ins DMSB-Präsidium gewählt

Gebhard Sanne ist in das Präsidium des DMSB (Deutscher Motor Sport Bund e.V.) gewählt worden. Der 59-jährige Vizepräsident des AvD wurde von der DMSB-Mitgliederversammlung in Frankfurt zum Nachfolger von Dr. Andreas Nowack gewählt, der nicht zur Wiederwahl angetreten war. Sanne wird im höchsten Gremium des DMSB für die Bereiche Jugendförderung und Breitensport zuständig sein. In ihren Ämtern bestätigt wurden von der DMSB-Mitgliederversammlung am 26. April Hans-Robert Kreutz für das Ressort Finanzen, Recht und Verwaltung und Dr. Gerd Ennser für den Automobilsport. Die Präsidiumsmitglieder Hans-Joachim Stuck (Präsident) und Wolfgang Glas (Motorradsport) standen turnusgemäß nicht zur Wahl.

„Als Vorsitzender der Formel-1-Kommission des DMSB weiß ich, wie wichtig Nachwuchsförderung im Sport ist: Sie bildetet die Basis für Erfolge im Spitzensport", erklärte Gebhard Sanne nach seiner Wahl. „Daher freue ich mich auf meine neue Aufgabe, die mich ganz nah an die Breiten- und Nachwuchssportler im deutschen Motorsport heranführen wird.”

Gebhard Sanne wurde am 28. Juli 1954 in Hannover geboren. Der Vorstand eines Versicherungsunternehmens wurde 2007 als AvD-Vizepräsident für Touristik und Vertrieb gewählt und ist seit 2009 Vorsitzender der Formel-1-Kommission des DMSB. Darüber hinaus engagiert sich Gebhard Sanne auf internationaler Ebene in der Mobility Services Commission sowie der Road Safety Commission der FIA und war Direktionsmitglied der Region I (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) des Automobilweltverbandes.

Back