Gemischte Spitze bei der Trial-DM in Frammersbach

Während beim dritten und vierten Lauf zur Deutschen Trial-Meisterschaft in Frammersbach Franzi Kadlec bei den Herren erneut dominierte, wechselte sich das Podium der Damen durch: Auf der Eins standen hier Kathrin Döhla und Sarah Bauer.

Das bei den meisten Fahrern bekannte und beliebte Trialgelände des MSF Frammersbach lud zu Lauf drei und vier der Deutschen Trial-Meisterschaft. Früh füllte sich das langgezogene Fahrerlager entlang der Zufahrtsstraße und bot dabei einen wunderschönen Blick ins Tal und die umliegenden Wälder. Sonnenuntergang am Abend – der erste Wettkampftag konnte kommen. Insgesamt 15 Sektionen hatten die Veranstalter vorbereitet, die das Starterfeld in zwei verschiedenen Gruppen befuhren: Die eine Hälfte startete in Sektion acht, die andere direkt in der ersten. Diese erwartete die frisch Gestarteten am Rand des Geländes in einem Schräghang, bevor es hinaus in den Wald ging. Sektion zwei und drei jagten die Fahrer dann über glatte Wurzeln, schwere Steinformationen und einige Hänge hinauf, bis in Sektion vier wieder pure Kurventechnik angesagt war. Der Rest befand sich auf dem gewohnt allseits schrägen Trainingsgelände und beglückte mit kunstvoll aufgebauten Steinen und anspruchsvollen Kombinationen.

Kathrin Döhla war frisch in die DM eingestiegen und holte sich auf Anhieb einen sagenhaften Sieg am Samstag in der Deutschen Frauen-Trial-Meisterschaft. Dahinter folgten Sophia ter Jung und Lokalmatadorin Vivian Wachs. Sonntags erkämpfte sich Sarah Bauer, die führende der Tabelle, den Sieg zurück, während sich Vivian Wachs nun Platz zwei und diesmal Charlotte Steffens Platz drei sicherten.

Franzi Kadlec ließ bei den Herren erneut keine Zweifel offen und holte sich spielerisch beide Siege. Der Mann, der ihm am nächsten kam, war jeweils am Samstag und am Sonntag Hendrik Binder. Platz drei sicherte sich Paul Reumschüssel im Doppel.

Die Klasse 2 entschieden einmal Tim Ammon, einmal Felix Gesterling für sich, die blaue Spur Rodney Bereiter und Philipp Emonts und den Senioren-Pokal Mathias Schulz und Kai Christian Oberst.

Weiter geht es in Deutschen Trial-Meisterschaft am 3. August in Fürstenhagen, dort aber ausnahmsweise nur mit der Klasse 1.

ERGEBNISSE
Deutsche Trial-Meisterschaft, Frammersbach

Back