Jetzt für den DMSB-Umweltpreis 2015 bewerben

Auch 2015 schreibt der DMSB wieder seinen Umweltpreis für herausragende Leistungen zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt und der natürlichen Lebensgrundlagen sowie zur Förderung der Umweltverträglichkeit und Zukunftsfähigkeit im Zusammenhang mit Aktivitäten im Motorsport aus. Der Countdown läuft: Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. September.

Der DMSB-Umweltpreis wird seit 2001 an Clubs und Institutionen für ihr vorbildliches Handeln im Umweltschutz vergeben. Er ist Ausdruck für die Bemühungen um fortschrittliches Denken auch abseits der Rennstrecke. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert. Teilnahmeberechtigt sind sowohl professionelle Akteure, die Motorsport beruflich betreiben, wie beispielsweise Automobilhersteller, professionelle Rennteams, kommerzielle Veranstalter und Rennstreckenbetreiber, Unternehmen der Umweltschutztechnik und Medienagenturen, wie auch solche Personen oder Gruppen, die Motorsport als Breitensport betreiben, also Hobby- Motorsportler und deren Helfer, Ortsclubs, Vereine, ehrenamtliche Funktionäre, gemeinnützige Organisationen und nichtkommerzielle Veranstalter. Preiswürdig sind aus den drei Handlungsfeldern Organisation, Infrastruktur und Technik vor allem erfolgreich umgesetzte Lösungen und Initiativen aus dem Automobil- und Motorradsport, die beispielsweise auf die folgenden Ziele ausgerichtet sind:

 • Einsparungen oder Rückgewinnung beim Energie- und Rohstoffverbrauch

 • Einsatz erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe

 • Verringerung der Umweltbelastungen durch Abgase, Lärm und Schadstoffe

 • Schutz des Bodens, der Luft und des Grundwassers

 • Vermeidung, Verminderung und umweltgerechte Verwertung von Abfällen

 • Erhalt natürlicher Lebensräume und Verringerung des Eingriffs in den Naturhaushalt

 • Umweltverträgliche Gestaltung von Anlagen und Nebeneinrichtungen

 • Umweltbildung und -erziehung, insbesondere von Jugendlichen

 • Umweltmanagement und Konzepte für die nachhaltige Gestaltung des Motorsports

 • Marketing und Promotion für Umweltbelange, zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit

 • Forschung und Wissenschaft zur Verbesserung des Umweltschutzes im Motorsport

Im vergangenen Jahr wurde der MSC Schlüchtern mit dem DMSB-Umweltpreis für die beispielhafte energetische und umweltgerechte Sanierung seines Clubhauses und die damit verbundene Initiative „Solar trifft Motorsport“ ausgezeichnet. Anderes Beispiel: Der MSC Osnabrück, Preisträger 2013, hatte im Rahmen des Int. Osnabrücker Bergrennens erstmals einen E-Mobil-Berg-Cup durchgeführt. 2012 wurde das Projekt „Grüner Lausitzring“, bei dem an der Rennstrecke erneuerbare Energien und ein ökologisches Abfallmanagement zum Einsatz kommen, ausgezeichnet. Die Vereine AC Nordfriesland, MSC Nordmark Kiel und MSF Idstedt stellten 2011 unter Beweis, dass auch kleinere und ehren amtlich geführte Vereine Vorgaben der europäischen Umweltschutzziele erfolgreich umsetzen können. Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG erhielt den Umweltpreis 2010, da sie die Jury mit dem Porsche 911 GT3 R Hybrid als Technologieträger und Rennlabor überzeugte.

Bewerbungen um den DMSB-Umweltpreis können bis zum 30. September 2015 beim DMSB eingereicht werden. Für die Bewerbung sollte das Formblatt „Bewerbung Umweltpreis 2015“ verwendet werden, das auf der DMSB-Homepage im Downloadcenter zur Verfügung steht. 


Adresse und Ansprechpartner:
DMSB – Deutscher Motor Sport Bund e.V.
z. H. Herrn Mischa Eifert
Hahnstr. 70
60528 Frankfurt am Main
E-Mail: meifert@dmsb.de
Telefon: 069 63300740 

 

Back