Motocross-Nationalteam mit DMSB-Pokal geehrt

Den DMSB-Pokal 2012 durfte die deutsche Motocross-Nationalmannschaft im Rahmen der DMSB-Gala der Meister in Empfang nehmen. „Sie hat mit dem Sieg beim Motocross der Nationen im belgischen Lommel ebenso überraschend wie souverän einen prestigeträchtigen Titel nach Deutschland geholt“, sagte DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck in Frankfurt.

Stellvertretend für Ken Roczen und Max Nagl nahmen Marcus Schiffer und Teamchef Hubert Nagl die zum zwölften Mal verliehene Ehrung entgegen. Nagl junior wurde während des feierlichen Festaktes via Internet-Video-Telefon zugeschaltet. Dass Deutschland im kommenden Jahr mit den Startnummern eins bis drei antreten wird, freute DMSB-Präsident Stuck. Dass die Titelträume überhaupt Realität werden konnten, Teamchef Hubert Nagl: „Der Titel war nicht undenkbar, aber weit weg.“ 2013 hat das deutsche Team Heimspiel: Ende September ist der Talkessel in Teutschenthal Schauplatz für den Vergleich der besten Motocross-Nationen der Welt.

Back