MX-DM Open: Jens Getteman macht sein Meisterstück

Der Belgier Jens Getteman (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfei) holt sich beim Finale in Wolgast den Titel in der Deutschen Motocross-Meisterschaft Klasse Open. Der 24-Jährige, der die Serie seit April dominierte, gewann das Rennen um den Ostsee-Pokal vor seinem Teamkollegen Filip Neugebauer. Der Routinier und mehrmalige Deutsche Meister Neugebauer beendet die MX-DM Open als Gesamtzweiter. Den dritten Rang in der DM-Tabelle belegt Tim Koch (KTM Sarholz Racing Team).

Bereits vor der Veranstaltung stand fest, dass die beiden Aushängeschilder des Thüringer Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil den Titel unter sich ausmachen. Der Belgier Getteman hatte den Grundstein in der ersten Saisonhälfte gelegt. Er sicherte sich beim zweiten Saisonrennen die Führung, um diese bei den folgenden Events konsequent auszubauen. Insgesamt gewann der Kawasaki-Pilot aus Ostflandern sechs von acht Veranstaltungen.

Auch in Wolgast unterstrich Getteman seine hervorragende Performance. Er triumphierte im ersten der beiden Läufe über 30 Minuten plus zwei Runden vor Neugebauer. Das reichte, um die Sektkorken knallen zu lassen. Für Getteman ist es der größte Erfolg in seiner bisherigen Profikarriere. Dritter auf der Strecke „Am Ziesa-Berg“ wurde KTM-Fahrer Hannes Volber.

Im zweiten Lauf feierte Tim Koch aus dem KTM Sarholz Racing Team den Sieg, während Neugebauer das Rennen erneut als Zweiter beendete. Getteman, der zwischenzeitlich zu Boden ging, erreichte auf dem dritten Platz das Ziel.


ERGEBNISSE
ADAC Moto-Cross Wolgast um den Ostseepokal

PUNKTE
2018 Tabelle Deutsche Motocross-Meisterschaft - Open

Back