Quad-DM startete bei der Neuauflage des „Werner Rennens“

Die Deutsche Motocross-Quad-Meisterschaft machte am ersten Septemberwochenende Station auf dem Flugplatz Hartenholm. Dabei starteten die Quad-Fahrer in Schleswig-Holstein vor großer Kulisse bei der Neuauflage des legendären „Werner Rennens“ von 1988, einem Duell zwischen Comiczeichner „Brösel“ und seinem Kumpel „Holgi“. Die Veranstaltung „ADAC Motocross Tensfeld“ wurde im Rahmen des spektakulären Motorsportfestivals ausgetragen – und damit standen auch zwei Rennen zur Motocross-Quad-DM auf dem Programm.

Dabei setzte sich im ersten Lauf der MX-Quad-DM der Niederländer Joe Maessen durch. Als Zweiter wurde Yamaha-Fahrer Christopher Tveraen vor Manfred Zienecker abgewinkt. Den zweiten Lauf über die 1.470 Meter lange Cross-Strecke gewann Tveraen vor Maessen. Das Siegerpodium komplettierte Lars Holmen.

So teilten sich Maessen und Tveraen mit jeweils 47 Punkten den Tagessieg. Die folgenden Positionen belegten Holmen (38 Punkte) und Nick van Hout (30 Punkte), der in Hartenholm auf die Plätze neun und vier fuhr.

In der Meisterschaft führt weiterhin Joe Maessen (187 Punkte) vor Manfred Zienecker (151) und Oliver Vandendijk (96). Der letzte Saisonlauf wird am 9. September im rheinland-pfälzischen Hennweiler ausgetragen.

ERGEBNISSE
Deutsche MX-Quad-Meisterschaft, Flugplatz Hartenholm

Back