Renault und DMSB vereinbaren enge Zusammenarbeit

Renault Sport Deutschland hat mit dem DMSB eine dreijährige Zusammenarbeit vereinbart. Gemeinsam mit dem DMSB, wird die deutsche Motorsportabteilung des französischen Automobilherstellers die Nachwuchsförderung weiter stärken. Denn Basis der internationalen Aktivitäten ist Deutschland. Die enge Kooperation wird insbesondere in den drei Bereichen Rallye, Tourenwagen- sowie Formelsport intensiviert.

„Der DMSB wird sein Know-how vor allem in den Bereichen Technik und Sicherheit einbringen“, sagt Michael Günther, Leiter Automobilsport beim DMSB. Ralph Weishaupt, Leiter Renault Sport Deutschland, ergänzt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem DMSB. Seit vielen Jahrzehnten engagiert sich Renault im Nachwuchs- und Breitensport, und ein Großteil der lizenzierten Motorsportler ist gerade hier aktiv. Dabei betreiben wir traditionell kein klassisches Motorsport-Marketing, sondern konzentrieren uns vor allem auf den Rennsport.“

Markenpokale haben im Hause Renault eine lange Tradition. Der Vorgänger des Clio Cup Bohemia, der legendäre ONS- Renault-5-elf-Pokal, bot zahlreichen Nachwuchs-Piloten die ideale Plattform zum Start in eine erfolgreiche Motorsport-Karriere. Wie einst bei der DMSB-Vorgängerorganisation ONS bietet Renault auch heute attraktive Einsteigerserien an.

In diesem Jahr geht die neue Twingo R1 Deutschland Trophy bei allen Läufen der DRM (Deutsche Rallye-Meisterschaft) an den Start. Der 1,6-Liter Twingo mit seinem 133 PS-Motor ist das perfekte Einsteigerfahrzeug in den Rallye-Sport. Besonders interessant: In der Saison 2013 gibt es im Rahmen der DRM erstmals eine eigene Geldwertung in der Gruppe R1 für Renault Twingo R.S. Fahrzeuge. Die Twingo R1 Deutschland Trophy wartet mit mehr als 50.000 Euro Preisgeld und zahlreichen weiteren Preisen auf.

In der Formel Renault 2.0 erhalten künftige Grand Prix-Stars das Rüstzeug für ihre spätere Karriere. Dank bis zu drei Wertungsläufen pro Rennwochenende sowie ausgiebiger Trainingssessions und der Möglichkeit, an freien Test- und Einstellfahrten teilnehmen zu können, profitieren die Nachwuchstalente im Northern European Cup Formula Renault 2.0 von besonders viel Fahrpraxis.

Auch in seiner dritten Saison bietet der Renault Clio Cup Bohemia Markenpokalsport aus dem Bilderbuch. Die beliebte Nachwuchs-Rennserie für Tourenwagen wird auf Rennstrecken in Deutschland, Österreich, sowie der Slowakei und Tschechien ausgetragen. Die Basis für den Cup-Rennwagen bildet dabei der Renault Clio R.S. mit dem 148 kW (201 PS) starken Zweiliter-Saugmotor. Beinharte Positionskämpfe ohne taktische Spielchen sind ein Garant für großartige Rennen.

Back