Sandro Cortese ist erster Moto3-Weltmeister

Sandro Cortese ist Weltmeister. Mit einem perfekt herausgefahrenen Sieg beim Grand Prix von Malaysia sichert sich der 22-jährige den ersten Moto3-WM-Titel aller Zeiten und schreibt damit Rennsporthistorie.

KTM-Werkspilot Cortese überholte wenige Kurven vor dem Ziel seinen KTM-Teamkollegen Zulfahmi Khairuddin (Malaysia) und sicherte sich damit seinen ersten WM-Titel standesgemäß mit einem Sieg. „Ich kann es gar nicht fassen, den Titel mit dem Sieg geholt zu haben“, strahlte Sandro Cortese. Luis Salom (Spanien) war der einzige Pilot der rechnerisch noch Chancen auf die WM-Krone hatte, nachdem der spanische Rivale Maverick Vinales nach einem Disput mit seinem Team in Sepang nicht an den Start ging. Cortese: „Ich habe abgewartet, wollte vor Salom ins Ziel fahren und allen zeigen, dass ich in Abwesenheit von Maverick Vinales den Titel mit einem Sieg holen kann.“

Der Deutsche Jonas Folger komplettierte als Dritter auf der Kalex-KTM den Dreifacherfolg für KTM. Sandro Corteses Sieg ist nach der beeindruckend konstanten Saison mehr als verdient, bis auf zwei sechste Plätze stand er bis dato immer auf dem Podest.

Back