Speedway-Bundesliga: Auftakt am 1. Mai in Brokstedt

Die Speedway-Bundesliga startet am Mittwoch, 1. Mai, in die Saison 2019. Zum Auftakt empfängt der MSC Brokstedt e.V. im ADAC im heimischen Stadion den amtierenden Meister. Der Vergleich mit den AC Landshut „Devils“ ist ein echter Bundesliga-Klassiker. Das Duell startet am 1. Mai um 14 Uhr. Die Rennen im Rahmenprogramm sowie das Training zur Bundesliga beginnen bereits um 10 Uhr.

Für MSC-Pressesprecher Michael Schubert steht außer Frage, dass am 1. Mai ein ganz besonderes Rennen auf dem Programm steht. „Natürlich geht Landshut als aktueller Meister auch in diesem Jahr wieder als einer der Favoriten in das Titelrennen. Durch einige personelle Veränderungen bei den einzelnen Teams hat sich der Favoritenkreis allerdings vergrößert.“ So dürften neben Landshut und Wittstock nun auch der MSC Diedenbergen aus Hessen mit in den Wettstreit um die beiden Finalplätze der Liga eingreifen. War das Team aus der Nähe von Frankfurt am Main bisher eher Punktelieferant so haben die „White Tigers“ in diesem Jahr echte Ansprüche auf einen der vorderen Tabellenplätze angemeldet.

Auch in Brokstedt sind die Erwartungen vor dem Saisonauftakt groß. Im vergangenen Jahr verpassten die Schleswig-Holsteiner das Bundesliga-Finale nur knapp. Das soll in diesem Jahr anders werden. Die Mannschaft ist in den vergangenen Jahren zusammengewachsen und auf sämtlichen Positionen gut besetzt. Teammanagerin Sabrina Harms setzt weiter auf die bewährten Kräfte um Mannschaftskapitän Kai Huckenbeck.

Vaclav Milik verstärkt Landshut
Kurz vor dem Bundesliga-Auftakt mussten die Verantwortlichen des AC Landshut nochmals in Sachen Fahrerverpflichtung aktiv werden. „Jaimon Lidsey hat bei unserem ersten Auswärtsrennen am 1. Mai in Brokstedt eine anderweitige Verpflichtung, von der wir schon länger wussten“, erklärte Teammanager Klaus Zwerschina. „Leider ist durch die Verletzung von Mark Riss jedoch unser ursprünglicher Plan, nur mit einem Ausländer anzutreten, in die Brüche gegangen, sodass wir nun kurzfristig nochmals aktiv werden mussten.“ Einig wurde man sich mit dem vierfachen tschechischen Meister Vaclav Milik, momentan Teamkollege von Neu-Devil Max Fricke bei Wroclaw und in der tschechischen Liga für Pardubice am Start.

Die Besucher erwartet beim Start in die Speedway-Bundesliga aufgrund der sportlichen Konstellation Spannung und jede Menge Unterhaltung beim Motorsportspektakel auf dem Holsteinring.


TERMINE
Speedway-Bundesliga 2019


01.05.  MSC Brokstedt Wikinger - AC Landshut Devils
04.05.  MC Nordstern Stralsund - MSC Wölfe Wittstock
11.05.  DMV White Tigers (Diedenbergen) - MC Nordstern Stralsund
25.05.  MSC Wölfe Wittstock - DMV White Tigers
02.06.  AC Landshut Devils - MSC Wölfe Wittstock
16.06.  DMV White Tigers (Diedenbergen) - MSC Brokstedt Wikinger
22.06.  MSC Brokstedt Wikinger - MC Nordstern Stralsund
06.07.  MC Nordstern Stralsund - AC Landshut Devils
12.07.  MSC Wölfe Wittstock - MSC Brokstedt Wikinger
15.08.  AC Landshut Devils - DMV White Tigers

Back