Speedway-U21-DM: Michael Härtel schafft den Titel-Hattrick

Michael Härtel aus Dingolfing gewann nach 2013 und 2014 erneut die Deutsche Juniorenmeisterschaft im Speedway. Mark Riss und Valentin Grobauer belegten in Herxheim die Plätze zwei und drei.

Titelverteidiger Michael Härtel dominierte die Konkurrenz bei der Deutschen Speedway-U 21-Meisterschaft in Herxheim:  Sehr gute Starts, Sicherheit auf jeder Startposition und perfektes Durchsetzungsvermögen zeichneten den 17-Jährigen aus Dingolfing aus, der sich zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft der Junioren sicherte. Mit Mark Riss auf Rang zwei und Valentin Grobauer auf drei glich das Ergebnis exakt jenem aus dem Vorjahr. Dahinter überraschte Dominik Möser. Für das DM-Finale waren sieben Fahrer – und damit die Besten aus der DM 2014 – gesetzt. In neun Qualifikationsläufen wurde das restliche Final-Fahrerfeld ausgefahren.

Souveräne Vorstellung des Titelverteidigers
Fünf Starts, fünf Siege und maximale Punkteausbeute – so sah der Renntag aus der Sicht von Michael Härtel aus. „Ich freue mich riesig, den Hattrick geschafft zu haben“, erklärte er auf dem Siegespodest. Und weiter: „Es hat einfach alles gepasst, besser geht es nicht.“ So oder so ähnlich sah es auch die Konkurrenz. Glücklich über die Vizemeisterschaft zeigte sich Mark Riss: „Ich habe gewusst, dass ,Michi’ fast unschlagbar und derzeit auch international verdammt gut unterwegs ist. Ich denke, aber auch ich habe einen guten Tag gehabt.“ Der ältere der beiden Riss-Brüder beugte sich lediglich dem späteren Sieger. Alle anderen Läufe konnte er für sich entscheiden. Auch jenen gegen Valentin Grobauer, der bereits eine Vorentscheidung und zunächst beide auf dasselbe Punktelevel brachte. Grobauer gab im Anschluss noch Zähler gegen Härtel und Mark Riss‘ Bruder Erik ab. Damit war die Reihenfolge auf dem Podest aufgestellt. Einen wohl für viele überraschenden vierten Rang schaffte Dominik Möser. Mit einem Laufsieg gegen Erik Riss sicherte er sich – letztlich punktgleich mit Erik Riss – Platz vier im Gesamtklassement.

PUNKTE
Speedway-U21-DM


1. Michael Härtel 15 Punkte
2. Mark Riss 14
3. Valentin Grobauer 12
4. Dominik Möser 11
5. Erik Riss 11
6. Steven Mauer 9
7. Daniel Spiller 9
8. Michell Hofmann 7
9. Hannes Gast 7
10. Jan-Lukas Dittner 7
11. Geert Bruinsma 5
12. Lukas Fienhage 4
13. Sandro Wassermann 4
14. Fabian Wachs 2
15. Mike Jakopetti 0
16. David Pfeffer 0


Back