SuperMoto-IDM: Neues Finale nach Verschiebung des Laufs in Großenhain

Die Saison der Int. Deutschen SuperMoto-Meisterschaft war perfekt vorbereitet. Doch eine verlässliche Terminierung ist in Zeiten der Corona-Pandemie auch für die beiden Promotor ADAC Saarland e.V. und ADAC Hessen-Thüringen sowie den Veranstaltern der IDSM-Serie nicht immer möglich. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss der Saisonauftakt in Großenhain verschoben werden. Als Nachholtermin ist das Wochenende vom 25./26. September geplant. Das neue Datum hat auch Auswirkungen auf die Veranstaltung im saarländischen St. Wendel: Dort sollte eigentlich das Finale der SuperMoto-IDM 2021 ausgetragen werden. Aufgrund der Verschiebung wird das Abschluss-Event nun auf dem Militärflughafen in Großenhain stattfinden.

In der Klasse S4 macht die Verlegung eine neue Klasseneinteilung notwendig. Diese wird auf dem Online-Portal supermotoidm.de veröffentlicht. Sollte es weitere pandemiebedingte Terminverschiebungen geben, werden sie ebenfalls zeitnah auf der Website und auf dem Instagram-Kanal (@supermotoidm_official) angekündigt.

Die Einschreibung für die neue SuperMoto-Saison ist bereits abgeschlossen. Insgesamt nehmen rund 220 Fahrer*innen teil. In der Klasse S1 sind viele hochkarätige Starter dabei, allen voran sind Vize-Weltmeister Marc-Reiner Schmidt sowie der amtierende Deutsche Meister Simon Vilhelmsen.

Überarbeiteter Termikalender der IDSM 2021

05.–06.06.2021: Schleizer Dreieck (GER)
19.–20.06.2021: Wittgenborn (GER)
03.–04.07.2021: Schaafheim (GER)
31.07.–01.08.2021: Mirecourt (FRA)
14.–15.08.2021 Harsewinkel (GER)
28.–29.08.2021 Oschersleben (GER)
11.–12.09.2021 St. Wendel (GER)
25.–26.09.2021 Großenhain (GER)

Weitere Informationen
https://supermotoidm.de/

Foto: ©speedjunkee racepics – Björn Gerhard

Back