Verdienstkreuz am Bande für Joachim Jahnke

Besondere Auszeichnung für Joachim Jahnke: Der Vorsitzende des MSC Teutschenthal wurde in Magdeburg von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff mit dem Verdienstkreuz am Bande zum Bundesverdienstorden geehrt. Der 77-jährige Fuhrunternehmer erhielt die im Namen von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene hohe Auszeichnung für sein vielfältiges Engagement in Politik, Wirtschaftsförderung und Motorsport.

Joachim Jahnke trug an führender Stelle dazu bei, dass aus dem Teutschenthaler Talkessel eine beliebte Motocrossstrecke wurde. Dank seines unermüdlichen Einsatzes hat sich der Verein zu einem weltweit führenden Veranstalter entwickelt und wurde Ausrichter von jährlichen WM-Läufen. Maßgeblich hat Jahnke dazu beigetragen, dass als Höhepunkt der Vereinsgeschichte 2013 das „FIM Motocross of Nations“ nach 24 Jahren erstmals wieder in Deutschland stattfand. „Sie haben dem Motorsport in Sachsen-Anhalt ein Gesicht gegeben und das ist Standortwerbung, wie man sie sich nur wünschen kann“, sagte Haseloff in seiner Laudatio. Der Ministerpräsident würdigte zudem Jahnkes Verdienste in Kommunalpolitik und im Rahmen der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, deren Vizepräsident er seit 2004 ist und in der er zwei Ausschüsse leitet.

Back