Wiedereinstieg für Sportwarte vereinfacht

Ab sofort ist der Wiedereinstieg für erfahrene Sportwarte, die nach einer Pause wieder in ihr Ehrenamt zurückkehren möchten, stark vereinfacht: Nach der erfolgreichen Einzelfallprüfung durch den Beirat der DMSB Academy können abgelaufene Lizenzen mit nur einem begleiteten Schulungseinsatz und der Teilnahme an der entsprechenden Fortbildungsveranstaltung einfach verlängert und die Tätigkeit im Motorsport wieder aufgenommen werden. Bisher mussten Sportwarte, deren Lizenz ungültig wurde, ihre Lizenz komplett neu erwerben. Dazu gehörte die Teilnahme an einem der Lizenzstufe entsprechenden Lehrgang mit Prüfung sowie der Nachweis der erforderlichen Anzahl an Schulungseinsätzen.

„Wir merken immer wieder, dass wir gut ausgebildete und erfahrene Sportwarte verlieren, weil sie zum Beispiel durch berufliche oder familiäre Verpflichtungen nicht mehr die Zeit haben, sich regelmäßig im Motorsport zu engagieren“, stellt Sven Stoppe, Vorsitzender des Beirates der DMSB Academy, fest. „Die wiederholte Ausbildung hält Ehemalige davon ab, später wieder in ihre Funktion zurückzukehren. Mit dem vereinfachten Wiedereinstieg schaffen wir nun einen Anreiz, sich wieder im Motorsport zu engagieren.“

Ehemalige Sportwarte, die wieder aktiv werden möchten, können sich formlos per E-Mail an organisationdmsb-academy.de wenden. Der Beirat der DMSB Academy prüft und entscheidet dann im Einzelfall über die Verlängerung der Sportwartlizenz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DMSB Academy stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie beim Wiedereinstieg in Ihre Sportwartfunktion.

Back