Zwölf deutsche Fahrer starten beim ersten EDMC Race of Nations

Am Sonntag (14. März) startet mit dem EDMC Race of Nations 2021 der erste von den ASNs anerkannte europäische Wettbewerb im SimRacing. Neben dem DMSB nehmen mit den ASNs aus Dänemark, Irland, Schweden, Polen, Norwegen und Island sechs weitere nationale Automobilsportverbände am European Digital Motorsport Cup teil.

42 Fahrzeuge werden am Wochenende bei der Erstauflage des Race of Nations auf der virtuellen Rennstrecke in Spa-Francorchamps an den Start gehen. Jeder Verband nominierte sechs Teams mit jeweils zwei Fahrern, die in einem zweistündigen Rennen in der Simulation iRacing mit dem Dallara LMP2 für ihre Nation gegeneinander antreten werden. Für den DMSB gehen zwölf hochkarätige SimRacer ins Rennen und werden unter anderem auf die Dänen Nicki Thiim und Lasse Bak sowie die Norweger Dennis Olsen, Sindre Setsaas und Thommy Östgaard treffen:

Team Germany 1
Laurin Heinrich und Kay Kaschube

Team Germany 2
Lukas Gabler und Luca Kita

Team Germany 3
Moritz Löhner und Marius Zug

Team Germany 4
Tim Heinemann und Jan Marschalkowski

Team Germany 5
Andre Melchers und Niclas Laubisch

Team Germany 6
Mike Nürnberg und Max Riedmüller

Das EDMC Race of Nations 2021 wird am 14. März ab 12:30 Uhr im Livestream unter anderem auf dem nürburgring eSports YouTube-Channel oder der DMSB-Facebookseite zu sehen sein. Den deutschen Stream kommentieren Laura Luft und Tobias Brockmann.

Back